Hier finden Sie ein Erklärvideo zu unserem Angebot:

Die „Begleitete Verselbständigung“ (BeVe) ist ein Angebot für Jugendliche und bietet betreutes Wohnen in Einzelwohnungen. Schrittweise sollen die Jugendlichen lernen Verantwortung für ein selbstständiges Leben zu übernehmen, und ihren Alltag selbst zu gestalten.

Wen wir aufnehmen – unsere Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren. In Ausnahmefällen ist eine geringfügige Unterschreitung von 16 Jahren möglich, sofern die Schulpflicht bereits erfüllt ist. Manchmal erscheint eine Unterbringung in einer sozialpädagogischen Wohngemeinschaft nicht mehr sinnvoll, da sich die Jugendlichen aufgrund der notwendigen Strukturen solcher Einrichtungen in ihrer Selbstständigkeit eingeengt fühlen. In diesem Fall könnte die „Begleiteten Verselbständigung“ ein passendes Angebot darstellen. Natürlich gibt es auch in diesem Rahmen Regeln und Strukturen die einzuhalten sind, gleichzeitig wird aber Partizipation und Eigenständigkeit groß geschrieben. Um einen Platz in der BeVe zu bekommen, muss einer Schul- oder Berufsausbildung nachgegangen bzw. eine solche anstrebt werden. Ein gewisses Maß an Selbstständigkeit sollte bereits mitgebracht werden und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit muss vorhanden sein. Die Zuweisung erfolgt über die zuständige Kinder- und Jugendhilfe in Rücksprache mit dem Amt der NÖ Landesregierung – Kinder- und Jugendhilfeträger (GS6).

Entstehung und Entwicklung von BeVe

Das Konzept der Begleiteten Verselbständigung wurde 2008 entwickelt, um auf die teilweise recht lange Verweildauer einiger Jugendlicher in der Jugendnotschlafstelle COMePASS zu reagieren. Da es bis dahin kein weiterführendes Angebot für diese Zielgruppe zu geben schien, wurde Anfang 2009 das Projekt BeVe mit zwei angemieteten Wohnungen gestartet. Mittlerweile werden 12 Jugendliche in 12 Einzelwohnungen betreut.

Ziel der Begleiteten Verselbständigung

Nach Beendigung der Betreuung, das heißt mit dem Erreichen der Volljährigkeit oder dem Abschluss einer Ausbildung, sollen die Jugendlichen im besten Fall ihr Leben autonom gestalten und auf eigenen Beinen stehen können. Gelingt dies nicht, so wird rechtzeitig mit den Jugendlichen eine individuell angepasste Lösung erarbeitet und ein passender Wohnplatz gesucht.

Wie wir arbeiten – Zusammenleben und sozialpädagogisches Konzept

In der BeVe leben die Jugendlichen alleine und „selbständig“ in Einzelwohnungen im Stadtgebiet St. Pölten. In diesem Rahmen wird auf individuelle Anliegen und Bedürfnisse eingegangen und unter Anleitung der Bezugsbetreuer:innen lernen die Jugendlichen ihren Alltag selbstbestimmt zu gestalten, und Verantwortung für ein selbstständiges Leben zu übernehmen. Persönliche Ziele und Perspektiven sollen herausgearbeitet werden. Vereinbarungen werden definiert und bei Bedarf auch wieder modifiziert.

Die Mitarbeiter:innen stehen dabei im Rahmen der Betreuung als Ansprechperson und Vertrauensperson unterstützend zur Verfügung, alltägliche Themen und Probleme werden jedoch nicht für, sondern mit den Jugendlichen bewältigt. Medizinischer oder therapeutischer Bedarf wird abgeklärt. Belastende Themen aus der Vergangenheit oder auch Gegenwart sollen im Bedarfsfall, parallel zur Betreuung, mit psychotherapeutischer Hilfe begleitet werden. Die Jugendlichen werden in diesem Fall bei der Antragsstellung und Organisation der psychotherapeutischen Hilfe unterstützt. Während der Betreuungszeit wird ressourcenorientiert gearbeitet. Die Jugendlichen sollen anhand von praktischen Erfahrungen nützliches Alltagswissen erwerben und zunehmend Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Verantwortungsgefühl für sich und ihre Umgebung entwickeln, Selbstwirksamkeitserfahrungen machen und ihr Leben selbstbestimmt gestalten zu lernen. Sie werden von uns bei der Haushaltsführung, bei Kontakten mit Ämtern und Behörden, bei der Freizeitplanung und Selbstorganisation, in Gesundheitsthemen sowie bei ihrer Ausbildung begleitet und unterstützt. Ein zentrales Thema der Betreuung ist auch der Umgang mit Geld.

Kontakt

Mag.a Dr.in Anita Riegler
Abteilungsleitung
0676 88 696 401
Anita.Riegler@antlas.at
DSPin Birgit Aumüller
Abteilungsleitung Stellvertretung, Betreuerin
0676/88 696 406
Birgit.Aumueller@antlas.at
DSPin Lisa Kocher
Betreuerin
0676/88 696 403
Lisa.Kocher@anltas.at
DSPin Julia Nikodim
Betreuerin
0676/88 696 407
Julia.Nikodim@antlas.at